Grüß Euch von Herzen  & Willkommen auf meiner Homepage und damit dem Projekt Move2Rise, meine Name ist Agnes Smazinka, oder auch kurz Agnes Sma – der Leichtigkeit wegen 😉

Schon beim drüber reflektieren, wie ich diesen Text auf der Homepage gestalte, bricht in mir das Grübelphänomen aus – was sag ich zu euch, zu meiner Person – eigentlich? Was ist wichtig, oder eben nicht? Was möchte ich preisgeben, was habe ich zu sagen? Und vor allem wie stelle ich mich in der Öffentlichkeit dar, dies ist ja durchwegs ambivalent, gerade mit den Themenfeldern mit denen ich mich tagtäglich beschäftige – so divergiert mein Inneres nun zwischen der Zusammenreihung unterhaltsamer Wortwahl, um das zu erklären was mir in meiner Arbeit mit Menschen so wichtig ist, und einfach „Servas – des bin i!“

Der Kürze halber sei hier nur erwähnt, dass mein Lebensweg durch Tanz geprägt, durch Yoga verfeinert und durch die Auseinandersetzung mit den Medienwissenschaften in meinem Studium den Sinn dieses Projekts erschaffen hat. 

Ich bin eine absolute Verfechterin von Frieden und einer Konfliktkultur die lösungsorientiert das Gegenüber wahrnimmt, so bin ich stetig fasziniert durch die Arbeit mit Menschen und den gesellschaftlichen Phänomenen, die uns gerade in der heutigen Zeit begegnen. Wer mehr erfahren möchte ist herzlich eingeladen mich auf meiner Reise zu begleiten und auch gerne nach mehr Details meines Werdegangs zu fragen – gerne unter office@move2rise.at – Ich freue mich immer über Zuschriften, konstruktive Kritik und Ideen jeglicher Art, die Beantwortung finden nach meiner zeitlichen Verfügbarkeit, weniger der Erwartungshaltung einer sofortigen Erreichbarkeit. Om Namah Shivaya

Wenn Sie Interesse haben Agnes Sma als Choreografin, Tänzerin, Model zu buchen wenden sie sich bitte an booking@unify.co.at mit den genauen Details zu Veranstaltungs-/Shootingterminen und Inhalten – es werden nur sehr ausgewählte Projekte in Betracht gezogen.

Agnes Sma
Körpergröße: 176cm
Konfektionsgröße: 38
Haarfarbe: Naturblond
Augenfarbe: Blau
Stile: Modern, Contemporary, Jazz, Ballett, urbane Stilrichtungen, Hip Hop, Yoga