All­gemeine
Ge­schäfts­be­ding­ungen


Sämtliche Formulierungen sind für alle Geschlechter und Identitäten formuliert.

1. Geltung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge die mit Move2Rise/Agnes Smazinka abgeschlossen werden.

2.1. Vertrags­abschluss

Der Vertrag zwischen Move2Rise/Agnes Smazinka und dem Kunden kommt durch Unterfertigung des Vertrages zustande. Bei Online-Verträgen gelten die Sonderbestimmungen nach Punkt 6.

2.2. Verträge mit Minderjährigen (unter 18 Jahre) können nur mit schriftlicher Zustimmung des gesetzlichen Vertreters abgeschlossen werden.

2.3. Die Vertragsdauer sowie das Vertrags Entgelt wird bei den einzelnen Angeboten festgelegt und ist auf der Homepage abzufragen.

2.4. Die Kursgebühr ist grundsätzlich vor dem Start des Kurses zu bezahlen.

2.5. Die Kursgebühr ist ein Pauschalangebot für eine bestimmte Kursdauer in dem Organisationsgebühr, Stundenhonorar, Saalmiete und diverse Nebenkosten enthalten sind. Sollten Stunden vom Kunden nicht konsumiert werden, so sind Rückforderungen nicht zulässig.

2.6. Im Krankheitsfall des Trainers wird versucht einen Ersatz zu organisieren, daraus können sich allerdings auch Verschiebungen von Terminen ergeben.

3.1. Nutzungs­bestimmung

Der Kunde hat sorgsam und pfleglich in den Trainingsbereichen und dem bereitgestellten Equipment umzugehen, und haftet für die durch ihn verursachten Beschädigungen an Sachen oder Räumen.

3.2. Sämtliche Bereiche sind sauber zu halten.

3.3. Hygienevorschriften: die jeweiligen Covid 19 Hygienevorschriften sind einzuhalten

3.4. Die jeweiligen Covid 19 Bestimmungen sind eigenverantwortlich einzuhalten und die Nachweise sind, für behördliche Organe, bereitzuhalten.

4. Pandemie­klausel

Im Fall einer behördlichen Schließung, auf Grund von Epidemien, Pandemien, Naturkatastrophen oder dergleichen, werden die Kurse ausgesetzt und nach der behördlichen Aufhebung der Schließung wieder fortgesetzt. Wird ein Livestream-Kurs, bzw. die Kursinhalte als Video-Unterricht auf der Homepage angeboten, so gilt dies, für die Zeit der behördlichen Schließung, als vollwertiger Ersatz des Unterrichtes.

5. Schaden­ersatz­ansprüche

5.1. Eigenverantwortung: Der Trainer/Kursleiter ist nicht verpflichtet, die psychische und physische Eignung eines Mitglieds zu überprüfen. Die gewählte Art, der Umfang und die Intensität des Trainings liegen in der Eigenverantwortung jedes einzelnen Teilnehmers. Es wird dringend empfohlen, das Training stets nach den individuellen körperlichen Fähigkeiten auszurichten und bei Auftreten von Beschwerden die Übungen abzubrechen und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen. Vor dem Trainingsantritt ist eigenverantwortlich ein Unbedenklichkeitsattest, spezielle bei den Dance2Rise Programs, des Hausarztes einzuholen.

5.2. Die Teilnahme am Unterricht / der Besuch der Kursräume erfolgt auf eigene Gefahr und unter der Einhaltung des jeweiligen Hausordnung der Trainingsstätte.

5.3. Schadenersatzansprüche gegenüber Move2Rise/Agnes Smazinka sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln der Trainer zurückgeht. Für Personen oder Sachschäden, die nicht von Move2Rise/Agnes Smazinka, genauer gesagt deren Mitarbeitern verursacht werden, ist jede Haftung ausgeschlossen.

6. Storno­bedingungen & Vetragswiderruf

6.1. Online-Verträge: Verbraucher können Online-Verträge, das sind Verträge die ohne persönliche Anwesenheit der Vertragspartner abgeschlossen werden, binnen vierzehn Tagen ab Vertragsschluss ohne Angaben von Gründen widerrufen. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher an Move2Rise/Agnes Smazinka 1220 Wien, Hausfeldstraße 243/2B, office@move2rise, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden. Für den Widerruf kann das am Ende dieser AGB angefügte MusterWiderrufsformular verwendet werden.

Wenn ein Verbraucher den Vertrag widerruft, wird Move2Rise/Agnes Smazinka, sämtliche Zahlungen, die vom Verbraucher geleistet wurden, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung des Widerrufs bei Move2Rise/Agnes Smazinka eingegangen ist, zurückzahlen. Für diese Rückzahlung verwendet Move2Rise/Agnes Smazinka dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Grundsätzlich kann der Kunde erst nach der Rücktrittsfrist einen Kurs starten, in Ausnahmefällen kann der Verbraucher unter der Bedingung den Kurs beginnen, dass er bereit ist für die konsumierten Einheiten ein verpflichtendes Entgelt wie die Bearbeitungsgebühr sowie die Entgelte für die konsumierten Einheiten aliquot zu bezahlen. Diese Beträge (Bearbeitungsgebühr und konsumierte Einheiten) werden und von der Kursgebühr abgezogen und der Restbetrag wird refundiert.

6.2. Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte das Formular am Ende des Dokumentes aus und senden Sie es zurück.

6.3. Für Probleme und datenschutzrechtlichen Inhalten in der Nutzung mit Online Konferenzräumen oder Verbindungen und Endgeräten haftet Move2Rise/Agnes Smazinka nicht.

6.4. Jeder Vertragsabschluss ist bindend und wird sowohl über ein Online-Formular auf der Website oder auch per Email ermöglicht.

6.5. Für eine Buchung von Kursen über einen Zeitraum von 8 oder 14 Einheiten ist eine Stornierung dessen nur vor dem Antritt des Kurses möglich. Sobald der Kurs mindestens einmal besucht wurde, kann keine Kursgebühr rückerstattet werden.

6.6. Bei der Buchung von 5er- oder 10er- Blöcken gilt die in Punkt 6.5. angeführte Antrittsregelung nicht, da hier grundsätzlich keine Stornierung möglich ist. Das Gültigkeitsdatum eines Blockes wird mit Buchungsdatum aktiv, dieses Gültigkeitsdatum ist abzulesen in der Preisliste auf der Website, und ist einzuhalten. Alle nicht genutzten Einheiten aus den Blöcken in dieser Dauer können nicht zurück erstattet werden. Der Block ist personalisiert und kann nicht an andere übertragen werden. Sollte es zur Krankheit oder Verletzung (oder auch einer behördlichen Schließung des Betriebs) eines Blockinhabers kommen, kann noch in der Gültigkeitsdauer eines Blocks ein Antrag auf Aufschub bzw. Verschiebung der Gültigkeitsdauer per Mail erfolgen.

6.7. Die Stornierung eines Dance2Rise Program ist nicht möglich. Sobald der Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von einem Schuljahr (Sept.-Juni) unterfertigt eingereicht wurde, ist das Entgelt fällig und kann nicht mehr rückerstattet werden. Der Dance2Rise (PreCompany & ProCompany) Vertrag wird automatisch um ein Schuljahr verlängert, sollte dieser nicht bis zum 30.Juni des bestehenden Jahres gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich per Brief oder Email, fristgerecht, erfolgen.

6.8. Die Stornierungsbedingungen für die Buchung bei Workshops, Intensives oder Retreats ist immer direkt in der Veranstaltungsankündigung auf der Website zu entnehmen und gilt ausnahmslos für die jeweilige Veranstaltung.

7. Schluss­bestim­mungen

7.1. Der Kunde hat bei Abschluss des Vertrages wahrheitsgemäße Angaben über die vertragsrelevanten persönlichen Daten zu machen. Änderungen derselben müssen unverzüglich bekannt gegeben werden.

7.2. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen unberührt.

7.3. Es gilt österreichisches Recht. Vertragssprache ist Deutsch. Gerichtsstand ist Wien.

Muster-Widerrufs­formular

(nur für Verbraucher)

An Move2Rise/Agnes Smazinka BA Hausfeldstraße 243/1B 1220 Wien e-mail: office@move2rise.at Tel:+436506428785 Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

Name des/der Verbraucher(s): 

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):

Datum:

(*) Unzutreffendes anstreichen